Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

Anzeige

„»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.“

Quelle: www.randomhouse.de

Autor: Tom Fletcher
Originaltitel: The Christmasaurus
Verlag: cbt
Erschienen am: 02.10.2017
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-570-16499-0

Hallo ihr Lieben,

nunja, ich gebe es ja zu. Die Weihnachtszeit ist nun schon seit längerer Zeit vorbei. Warum ich euch trotzdem noch eine Rezension zu  „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher aufdrücke? Weil ich das wunderbare Buch kurz vor Weihnachten (so ziemlich genau einen Tag vor Weihnachten) im Briefkasten gefunden habe und ich bisher noch nicht geschafft habe die Rezension zu schreiben, die Klausurphase lässt grüßen. Ein großes Danke an das bloggerportalund den cbt Verlagfür das Rezensionsexemplar.

Ein weiterer Grund warum ich euch das Buch gerne vorstellen möchte: Es ist eine tolle Geschichte und vielleicht bleibt euch ja das Buch in Erinnerung und ihr wisst was ihr euch selbst oder euren Liebsten in der Weihnachtszeit zum schmökern holt.

Das Buch dreht sich um einen Jungen namens William der ein großer Fan von Dinosauriern ist und sich nichts sehnlicher zu wünschen scheint als zu Weihnachten einen echten Dino vom Weihnachtsmann zu bekommen. Neben William Trudel lernen wir auch seinen Vater Bob Trudel als einen der Nebencharaktere kennen, der von Weihnachten begeistert ist und während man das Buch so liest färbt das alles ein wenig auf einen ab.
Natürlich gibt es da noch den Weihnachtosaurus und ich glaube ich hab einen Dino noch nie niedlicher gefunden.

Die Geschichte ist wirklich herrlich aufgebaut. Man merkt das Tom Fletcher selbst das Weihnachtsfest liebt und diese Liebe hat er in jedes Wort des Buches einfließen lassen. Das Buch verzaubert einen mit seiner leichten Art und ich will gar nicht erst anfangen wie toll ich die Illustrationen finde die uns auf den Seiten begleiten. Es ist das erste Kinderbuch das ich zum rezensieren zugeschickt bekommen habe und ich war wirklich recht skeptisch ob es mir zusagt. Nachdem aber verschiedene Blogger förmlich von diesem Buch geschwärmt haben konnte ich nicht anders und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch vermittelt was Weihnachten wirklich bedeutet und ist so warmherzig geschrieben das es einem nur Freude bereiten kann.
Auch gab es einen wunderbaren Spannungsbogen, von dem ich euch aber nicht zu viel verraten möchte.
Was mir auch noch sehr gefallen hat war der musikalische Einfluss. Tom Fletcher, der selbst Mitglied der britischen Band McFly ist, hat mehrere Liedtexte mit hinein gebracht die einfach schön zu lesen sind. Ausserdem finde ich es super das er sogar ein Musical zum Weihnachtosaurus auf die Beine gestellt hat.

Fazit: 

Ein tolles Buch für kleine und große Leser das perfekt für die Vorweihnachtszeit ist aber auch (wie ich es getan habe) zwischendurch gelesen werden kann weil es einfach eine schöne Geschichte ist und um hier einmal Mr. Trudel zu zitieren: „Mit jedem Schritt, mit dem man sich von der letzten Weihnacht entfernt, kommt man der nächsten Weihnacht näher.“ Also los.

Schreibe einen Kommentar